Stofflexikon: 8 verschiedene Jersey-Stoffe erklärt

Wo liegt „Punto di Roma“?

Ist „Romanit“ ein Gestein?

Ist „Courtelle“ ein Gebirge?

Wie die Überschrift schon ahnen lässt, rede ich hier nicht über Geographie, sondern über Stoff. Mit Jersey hast du bestimmt auch schon gearbeitet, aber Jersey ist nicht gleich Jersey. Da ich immer mal wieder nach einer Stoffkunde gefragt wurde und der deutschen Hobbynäherin liebster Stoff Jersey ist, nehme ich mich heute dieser Kategorie an.

Ich habe fachkundige Unterstützung in der Berliner Stoff & Stil Filiale gefunden. Franzi, die stellvertrende Filialleiterin, stand mir mit Rat und Tat zur Seite. Bei manchen Begrifflichkeiten scheiden sich vermutlich die Geister, auch von Shop zu Shop können die Bezeichnungen zu ein und demselben Material variieren.

Mit diesem Beitrag möchte ich einen Leitfaden für Hobbynäherinnen aufbauen, bei dem es hauptsächlich um die Eigenschaften der Stoffe beim Nähen und Tragen geht. Und ich möchte die „Angst“ vor weniger bekannten Namen wie „Romanitjersey“ abbauen. Wenn du über einen der Stoffe mehr weißt, dann lass es mich gerne über einen Kommentar oder eine Email wissen, damit ich den Beitrag noch ergänzen kann.

Jerseystoffe

Jerseystoffe sind gestrickt beziehungsweise gewirkt. Man unterscheidet zwischen Jerseys, die an einer Nadelreihe gestrickt / gewirkt werden (Single-Jersey) und solchen, die an zwei Nadelreihen gestrickt werden wie z. B. Interlock und Romanitjersey.

Zu jedem Jersey findest du in diesem Beitrag die Zusammensetzung, Aussehen, Nachteile, Einsatzmöglichkeiten und Schnittmuster-Ideen. Außerdem verlinke ich zu der jeweiligen Shop-Kategorie bei Stoff & Stil, wo du dir noch  mehr Anregungen zum Stoff und zu Designbeispielen holen kannst.

Grafiken: Stoffkarten machen für jeden Jersey

Stretch-Jersey

Stretch-Jersey ist der Klassiker unter den Jerseys, weil er vielseitig einsetzbar und (vor allem mit der Overlock) leicht zu verarbeiten ist.  Dieser Jersey hat den Beinamen „Stretch“, weil er einen Elasthan-Anteil enthält. Meistens liegt dieser Anteil bei 3-5%. Die meisten bedruckten Kinderjerseys fallen in diese Kategorie. In uni sind diese Stoffe Standardware in den meisten Stoffgeschäften.

Zusammensetzung: 95 % Baumwolle, 5% Elasthan (die Zusammensetzung kann aber auch leicht varrieren)

Aussehen: wirkt sportlich, matt, rechte Seite rechts gestrickt, linke Seite links gestrickt

Eigenschaften: elastisch, waschbar bis 40 Grad, atmungsaktiv, angenehm zu tragen

Nachteile: das Elasthan verhindert meist einen schönen Fall, eignet sich daher nicht für Wasserfallshirts oder ähnliche Schnittführungen, die Kanten rollen sich ein.

Einsatzmöglichkeiten: für eher legere Kleidung wie T-Shirts, Leggings, Mützen, Pullis, Sporthosen, etc

Schnittmuster-Ideen: Raglanshirt Bethioua Kids & Teens, Jerseykleid Ella, Cardigan „Kathi“, Allrounderkleid „Else“, Männershirt „Franz“

Stofflexikon Jersey: Stretch-Jersey

Viskosejersey

Erste Wahl für alle Shirts, Kleider und Hosen mit Drapierung. Der schwere Fall des Stoffes sorgt dafür, dass sich geschmeidige, feine Falten in Drapierungen bilden.

Zusammensetzung: 93% Viskose, 7% Elasthan (variable Zusammensetzung)

Aussehen: wirkt feminin, sehr fein gestrickt, rechte Seite rechts gestrickt, linke Seite links gestrickt, leichter Schimmer, femininer Look

Eigenschaften: fließender Fall, schmiegt sich an und um den Körper, in nassem Zustand ist die Faser sehr starr

Nachteile: der Körper zeichnet sich deutlich unter dem Stoff ab, was nicht immer gewünscht ist, für Männer meist zu feminin

Einsatzmöglichkeiten: Wasserfallshirts, drapierte Kleider und Shirts, Haremhosen, leichte Kleider und Shirt für Damen und Mädchen,

Schnittmuster-Ideen: drapiertes Longshirt „Snoet.shirt“, Raglanshirt „Bethioua“Oversize Bluse 22052, Hose und Top 20038

Stofflexikon Jersey: Viskosejersey

Baumwolljersey

Diese Art von Stoff kennt man z.  B. von Jersey-Spannbettlaken. Der Baumwolljersey ist leicht und etwas dehnbar, aber nicht elastisch. Viele klassische Sommer T-Shirts aus dem Laden sind aus reinem Baumwolljersey.

Zusammensetzung: 100 % Baumwolle

Aussehen: wirkt sportlich, matt, rechte Seite rechts gestrickt, linke Seite links gestrickt

Eigenschaften: fällt schöner als Stretchjersey, nicht elastisch, kann einlaufen

Nachteile: leiert aus, rollt sich stark, eignet sich nicht für figurbetonte Kleidung, bei Leggings würde z. B. die Kniepartie ausbeulen

Einsatzmöglichkeiten: weite Sommershirts und Kleider, die nicht auf Figur geschnitten sind, Unterwäsche aufgrund der 100% Baumwolle

Schnittmuster-Ideen: Fledermausshirt UsedomKimono Tee

Jacquardjersey

Dieser Jersey ist gemustert, jedoch sind die Muster nicht aufgedruckt, sondern eingestrickt mit einer besonderen Technik, die ich hier schon mal ausführlicher erklärt habe. Diese Art der Verarbeitung führt dazu, dass der Stoff weniger dehnbar ist als andere Jerseys.

Zusammensetzung: 55 % Baumwolle, 45 % Polyester (mit veränderlichen Anteilen, es gibt auch Jacquardjerseys aus 100 % Baumwolle)

Aussehen: Vorderseite glatt rechts gestrickt mit dem Muster, Rückseite in der Grundfarbe mit „verwischt“ erkennbarem Muster

Eigenschaften: eher fest, in sich gemustert

Nachteile: wenn Polyester enthalten ist kann der Stoff an stärker beanspruchten Stellen pillen

Einsatzmöglichkeiten: Strickjacken, Hosen, Wickelkleid, weitere Sweatshirts

Schnittmuster-Ideen: Oversized Shirt 22052Jacke „Cardison“, Kleid und Bluse 23111, Cardigan „Potsdam“

Stofflexikon Jersey: Jacquard-Jersey

Wolljersey

Schön warm hält der Wolljersey. Gerade für Baby-Bodies oder Kinderunterwäsche ein tolles Material. Findet man aber eher selten aus 100 % Schurwolle wie dieser Sternchenstoff von Stoff & Stil.

Zusammensetzung: 100 % Wolle  oder Wolle-Acryl-Mischungen

Aussehen: feine gestrickte Optik

Eigenschaften: wärmt

Nachteile: nicht immer in der Waschmaschine waschbar

Einsatzmöglichkeiten: Unterwäsche, Bodies, Mützen, Shirts

Schnittmuster-Ideen: Regenbogen Body, „Drunter“ Unterwäsche für Kinder

Stofflexikon Jersey: Was ist Wolljersey

 Interlock

Ein schönes Anfängermaterial, weil der Stoff sich an den Kanten nicht rollt und er zwei rechte Seiten hat. Die Verarbeitung ist sehr ähnlich (oder womöglich sogar gleich) wie beim Romanitjersey. Durch doppelte Verarbeitung ist der Stoff strapazierfähiger als Singlejersey

Zusammensetzung: 100 % Baumwolle

Aussehen: wie zwei rechts gestrickte Seiten, die miteinander „verwoben“ sind (Fachsprache: gewirkt)

Eigenschaften: liegt schön glatt, dehnbar, aber nicht elastisch, leicht zu verarbeiten, dicker als Stretchjersey, wärmt

Nachteile: meine Erfahrung ist, dass z.B. ein Pulli aus Interlock an der Schulter ausleiert, das möchte ich hier aber nicht verallgemeinern

Einsatzmöglichkeiten: Shirts, Pumphosen, Mützen, Unterwäsche, vielseitig einsetzbar

Schnittmuster: 

Courtelle Jersey, Romanit Jersey, Punto di Roma

Ein Material mit verschiedenen Namen. Vor den Namen Courtelle, Romanit, Punto di Roma schrecken viele Hobbynäherinnen zurück, weil sie diesen Stoff nicht einzuordnen wissen, dabei hat das Material viele Vorteile. Diese Stoffe sind gewirkt aus Viskose, Polyester und Elasthan. Zwei Stofflagen sind miteinander verbunden, ähnlich wie beim Interlock, so dass der Stoff zwei rechte Seiten hat, was zum Beispiel für Jacken mit Schalkragen von Vorteil ist.

Zusammensetzung: 70 % Viskose, 27 % Polyester, 3 % Elasthan (die Zusammensetzung ist variabel)

Aussehen: sportlich-elegant, matt bis schimmernd, hat zwei rechts gestrickte Seiten

Eigenschaften: fällt schön, körperliche Unebenheiten zeichnen sich nicht ab wie das beim Viskosejersey der Fall ist, rollt sich nicht an den Schnittkanten ein

Nachteile: der Polyesteranteil kann Pilling bei manchen Stoffen verursachen

Einsatzmöglichkeiten: Kleider, Jacken, Sweatshirts, Hosen,…

Schnittmuster-Ideen: Jacke „Cardison“, Bomberjacke 24028, Kleid 23126

Stofflexikon Jersey: Was ist Romanitjersey

Stofflexikon Jersey: Was ist Courtelle-Jersey

Funktionsjersey & Polyester Stretch

Funktionsjerseys kennt man von Sportkleidung wie Laufleggings, und viele andere Sportbekleidung, die eng anliegt. Das Material ist aus 100 % künstlicher Faser und trocknet dadurch deutlich schneller als Naturfasern.

Zusammensetzung: z.B. 59 % Nylon, 36 % Polyester, 5 % Elasthan

Aussehen: sehr fein gestrickt, kann glänzend oder matt sein

Eigenschaften: schnell trocknend, sehr elastisch

Nachteile: man riecht schneller nach Schweiß

Einsatzmöglichkeiten: figurbetonte Sportkleidung wie Leggings, Bustiers, Workout-Tops

Schnittmuster-Ideen: Sporttight Damen, Cropped Top & Gym Short

Das Gewinnspiel „Stoff und Faden“ ist beendet!

Wenn du dir schon immer ein Nachschlagewerk zum Thema Stoff gewünscht hast, dann kann ich dir das Buch „Stoff und Faden“ von Constanze Derham empfehlen. In diesem Materiallexikon findest du über 150 Stoffe erklärt. Es ist klein und handlich, auf das Nötigste reduziert. Ein richtiges Lexikon eben. Ist das vielleicht das ideale Geschenk für deine Nähfreundin?

Die Gewinnerin ist: Miriam von @mecki_macht

Ich habe mir gleich 2 Exemplare gekauft, damit ich eins verlosen kann. Wenn du gerne an der Verlosung teilnehmen möchtest, beantworte mir die Frage:

Zu welcher Stoffart wüsstest du gerne mehr?

Bitte hinterlasse deine Emailadresse, damit ich dich im Falle eines Gewinnes kontaktieren kann.

Du musst mindestens 18 Jahre alt sein, um an der Verlosung teilzunehmen. Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden. 

Ganz herzliche Grüße,

Elke

Keinen Blogpost mehr verpassen.

Erhalte per Email immer die neuesten Blogposts zugeschickt.

Powered by ConvertKit

110 thoughts on “Stofflexikon: 8 verschiedene Jersey-Stoffe erklärt

  1. Hallo Elke,
    Danke für die gebündelten Jersey-Infos! Ich haben ich schon immer gefragt, worin eigentlich der Unterschied in den angebotenen Stoffen liegt.

    Ich wüsste gerne mehr über Viskosejersey.

    Liebe Grüße
    Nico

    1. Hallo liebe Elke!

      Vielen lieben Dank für die Einführung ins Jersey Paradies! ….
      ich würde mich sehr über einen Jacquard Beitrag freuen! Diese schönen edlen Stoffe!

      Danke Lg karin

  2. Sehr schöne Reihe, vielen Dank. Mich interessieren dünne Webstoffe besonders, solche, die sich für Blusen und Sommerkleider (nicht) eignen: gauche, musseline, Batist,..

    Und gewinnen würde ich auch gern. 😉

  3. Liebe Elke, danke für dein kleines Lexikon. Ich wüsste gerne mehr über Viskose. Aus was und wie wird sie genau hergestellt? Und noch viel wichtiger – wie verarbeite ich sie am Besten? Sie ist ja so flutschig.
    Viele liebe Grüße
    Annette

  4. Hallo Elke,
    sehr informativ, vielen Dank.
    Ich würde gerne mehr über Softshell erfahren. Ich habe schon so viele schöne Jacken daraus im Netz gesehen und mich selber noch nicht daran gewagt.
    Lieben Gruß
    Marietta

  5. Hallo Elke
    Danke für das Jerseylexikon. Ein Material, dass ich erst kürzlich für mich entdeckt habe.
    Ich würde gerne mehr über Gabardine erfahren.
    Liebe Grüsse
    Susanna

  6. Danke für deinen Einblick. Ich finde den schon sehr informativ, da ich auch am liebsten elastische Stoffe verarbeite. Mich würde noch interessieren, welche Nadeln man am besten für welche Sorte Stoff verwendet. Ich habe noch nie verstanden , wo der Unterschied zwischen einer Jersey- und Stretchnadel sein soll.
    Und was kann ich gegen das aufrollen oder das wegrutschen von viskosejersey am besten machen?
    Liebe Grüße
    Svenja

  7. Hallo Elke,
    Toll geworden deinen Zusammenfassung. Sehr Informativ. Ich würde auch gerne mehr über Viskose erfahren. Da sie so flutschig ist und auch die beste Art wie dieser Stoff am besten zu nähen ist.
    Liebe Grüße
    Britta

  8. Mich würden Infos über verschiedene jeansqualitöten interessieren oder wie ich die gewichtsanfabrn zu Stoffen einordnen kann.
    LG, Birgit

  9. Vielen Dank für diese tolle Erklärung. In meinem Kopf hat sich ein dickes Fragezeichen aufgelöst. Bisher konnte mir niemand sagen, wonach ich suchen muss, wenn ich so nen „Kaufshirtstoff“ haben möchte. Baumwolljersey, so einfach kann es sein! Wirklich eine gelungene Übersicht. Noch so ein Fragezeichen habe ich beim Sweatangebot. Was ist Sommersweat? Warum sind manche Sweats dehnbar und manche (fast) gar nicht; wie z.B. der Kuschelsweat, der für einen Sweatkleidschnitt leider zu wenig dehnbar ist? Und vorallem, wie erkenne ich die Stoffart wenn ich den Stoff ohne Beschreibung und fachkundige Auskunft in der Hand halte?
    Liebe Grüße, Sandra

  10. Liebe Elke,

    vielen Dank für die Erklärungen. Generell ist meine größte Unsicherheit beim Nähen die richtige Stoffwahl. Toll wäre, wenn du uns auch die verschiedenen Sorten an Sweatstoffen näher bringen könntest. Und was bitte ist Tencel??

    Liebe Grüße
    Silvia

  11. Hallo Elke,

    Vielen Dabk für die tolle Info über Jersey. Ich würde gerne mehr über Sweat-Stoffe erfahren, da es ja auch da so viele verschiedene gibt.
    Liebe Grüße Elke

  12. Ich würde gern noch mehr über Jersey und Sweat erfahren. Auch über andere gewebte Stoffe.
    Das wäre super.
    VG

  13. Hallo Elke,

    ich habe mir aus dem letzten Italien-Urlaub einige Stücke Viskose-Jersey mitgebracht, bin aber unsicher wegen der Verarbeitung und wüsste daher gerne mehr darüber.
    Und das Buch würde ich natürlich auch gerne gewinnen und meiner Tochter geben – ich habe es nämlich schon.

    Liebe Grüße, Simona

  14. Danke für die schöne Erklärung, sehr aufschlussreich! Ich würde gerne mehr über verschiedene Wollstoffe erfahren.

    lg Brigitta

  15. Hallo Elke,
    danke für die sehr detaillierte Zusammenfassung. Gerade auch die Tipps zu den Schnittmustern sind super, so bekommt man gleich eine Vorstellung davon, was wofür geeignet ist. Sowas Ähnliches wäre toll für verschiedene Arten Webware, das ist für mich noch verwirrender.
    Und über das Lexikon würde ich mich natürlich auch sehr freuen…

  16. Liebe Elke,
    vielen Dank für die vielen Informationen zu Jersey. Einiges wusste ich bereits, dennoch war viel neues dabei.
    Mich würde so eine Zusammenstellung für Webware interssieren. Wie unterscheiden sich Voile, Batist, Popeline, Mousselin… etc. Was eignet sich wofür. Kann ich irgendwie die Festigkeit/Fall erahnen, wenn kein Gewicht angegeben wurde (Interessant bei Onlinekauf, wo vieles einfach nur unter Webware läuft…)

    Und danke für den Buchtipp- jetzt weiß ich wieder welches Buch neulich meine Aufmerksamkeit erregt hatte und mir der Titel entfallen war…
    Liebe Grüße Miriam

  17. Wieder ein prima Artikel mit vielen nützlichen Infos.
    Ich wünsche mir gerne Infos über dünne , glatte Stoffe,z.b Seide, Chiffon. Was ist beim Nähen zu beachten …….
    Ach ja , über das Buch würde ich mich auch freuen.

  18. Hallo,
    Danke sehr für die super Erklärungen zu einem Rätsel der Stoffarten.
    Brennend interessieren würde mich noch Softshell/ outdoor Funktionsstoffe.
    Da ist das Wissen der aktuellen Ware kaum vorhanden weil sich da auch echt viel tut auf dem Markt.
    Ich liebe deinen Blog….
    1000 Dank für die viele Arbeit und Herzblut

    Liebe Grüße
    Sabine

  19. Ich würde gerne mehr die technische Faser erfahren, wie kann man sie von gewöhnlichen billigen polster Fasern beim Kauf unterscheiden und wo ist sie erhältlich.

    🙂

  20. Liebe Elke,
    Vielen Dank für die ausführlichen Infos zu Jersey. Ich bin ein bißchen baff und sehe meine Felle schwimmen, da ich mir in letzter Zeit ein wenig Baumwolljersey gekauft habe, woraus eigtl U-Boot-Kragen-Tshirts entstehen sollten. Vielleicht gibt es ja Trick 17, da muss ich doch noch einmal recherchieren…
    Ich selbst könnte mir noch einige Themen vostellen. Wollwalk zB.. Oder Softshell, aber auch Seide und Satin. Das Buch sieht sehr interessant aus. Ich finde es wichtig, Stück für Stück auch zu wissen oder zu erkennnen, was man da im Laden in der Hand hält. Vielen Dank dafür

  21. Hallo Elke! Vielen lieben Dank für den Überblick! Ich würde gern mehr über Blusenstoffe und Webware für Kleider und Röcke erfahren. Bei den tausenden Bezeichnungen verliere ich einfach den Überblick.
    LG, Peggy

  22. Liebe Elke, danke für die tolle
    Erklärung der einzelnen Stoffe.
    Ich würde gerne mehr über interlock jersey erfahren.
    Das er zwei rechte Seiten hat, finde ich sehr schön.

    Schönen Sonntag wünscht dir Vivien

  23. Hallo Elke, vielen Dank für deinen informativen Beitrag über Jersey. Besonders gefallen hat mir, dass du passende Schnittmuster zu jeder Jerseyart gezeigt hast. Das finde ich sehr hilfreich. Ich würde gerne über Sweat mehr erfahren.

    LG Manuela

  24. Das ist ein richtig toller Post. Ich nähe nämlich gerne Jersey, aber die genauen unterschiede kannte ich bisher auch nicht! Also danke dafür.
    Und ich wüsste noch gerne mehr über sogenannte bi-elastische Stoffe.

    Gruß Marion

  25. Diesen Beitrag finde ich für mich sehr erhellend.
    Meist suchte ich die Jerseystoffe nach “gefallen“ aus.
    Die Hintergrundinformationen brachten mir viele Aha-Effekte.
    Vielen Dank, seeeehr hilfreich gewesen.
    Solche Informationen wünschte ich mir zu “Sweat-Stoffen“ .

  26. Hallo Elke,

    danke für die Beschreibungen, mich würde Matelasse interessieren, vor allem ob es das auch aus Naturfasern gibt.

    LG Sabrina

  27. Hallo,
    Dein Stofflexikon ist wirklich eine super Hilfe.
    Ich würde gerne etwas mehr über Sweat, Sommersweat, French Terry wissen. Da bin ich immer überfragt.

    Liebe Grüße sarah

  28. Liebe Elke! Vielen Dank für diese tolle Übersicht! Ich fänd Infos zu Webstoffen wie Voile oder Double Gauze total hilfreich. Auch eine Einordnung der Gramm Angaben für Stoff fänd ich toll!

    Dein Blog und auch deine Schnittmuster gefallen mir sehr gut und ich bin froh dich gefunden zu haben!
    Liebe Grüße Karo

  29. Sehr interessant! Vielen Dank!
    Das Buch ist ein Must-have, finde ich!
    Mir begegnet immer mal Köper, mir sagt das nichts, wofür verwendet man sowas und welche Varianten gibts da?

    Lg Mel

  30. Toll. Vielen Dank für dieses kleine Nachschlagwerk. Ich wüsste gern mehr über Blusenstoffe. Vielen Dank!

  31. Hallo Elke,

    ich wusste gar nicht, dass es so viele verschiedene Jersey Arten gibt. Danke für dein kleines Nählexikon dazu. Beim nächsten Jersey Kauf werde ich mir auf jeden Fall vorher die Bezeichnungen genauer anschauen und überlegen was ich daraus Nähen möchte. Ich würde auch gerne mehr zum Viskose Jersey erfahren. Zudem kann ich keine Wollstoffe tragen, welche guten wärmenden und kuscheligen Alternativen gibt es dazu. Es gibt sicher noch mehr Menschen, die keine kratzende Schafwolle anhaben können.
    Dein Gewinnspiel ist eine tolle Idee, vielleicht hab ich ja mal Glück?! Ansonsten gibt’s ja noch die Kaufoption.

    LG Karin

  32. Hallo Elke,
    Danke für die Info´s über die Jerseystoffe…
    Ich wüßte auch gern wie ich die verschiedenen Sweatstoffe unterscheiden kann und was für welche Kleidung am besten geeignet ist. Einige Versandhäuser haben Gewichtsangaben in der Produktbeschreibung der Stoffe, darauf habe ich mich bisher verlassen, aber jetzt bin ich damit einmal reingefallen….
    Herzliche Grüße Christa

  33. Liebe Elke
    Danke für den informativen Post.
    Ich würde gerne mehr über Modal erfahren. Der kommt ja jetzt immer mehr….

    Liebe Grüsse
    Gabriela

  34. Hallo Elke,

    danke für den interessanten Artikel, ich konnte einiges für mich neues entnehmen.
    Mich würden Infos zu dem verschiedenen Sweat-Arten interessieren.

    Und nun hüpfe ich in den Lostopf für das tolle Buch, das ich schon länger auf dem Schirm habe …

    VG, Daniela

  35. Danke für die tolle Erklärung!!! Mir fällt es schwer den richtigen Blusenstoff zu finden. Er sollte schön locker fallen, nicht zu schnell knittern und sich möglichst nicht zu schwer verarbeiten lassen. Ein Tipp für das Nähen von ganz feinen Blusenstoffen (ziehen sich gerne zusammen) wäre super!!!
    GLG
    Linda

  36. Den Markt an Sweatstoffen finde ich ähnlich unüberschaubar wie bei den Jerseys (und was ist eigentlich der Unterschied?). Darum würde ich mich über eine genauso schöne Übersicht freuen, wie diese hier.

  37. Hallo Elke!
    Vielen Dank für die ganzen Infos. Die Unterschiede waren mir so nicht ganz klar. Ich würde sehr gern mehr über Viskosejersey und Jaquardjersey erfahren. Mit den Stoffen hab ich bisher noch gar nichts gemacht weil ich mich nicht so richtig dran traue.
    LG Melanie

  38. Das war Klasse! Danke! Nun interessiert mich auch das Buch 🙂
    Und danke für den Unterschied von interlock und romanit!
    Ich wüsste gerne noch mehr zu nicht dehnbaren, also wolle, Walk, jacquard etc
    LG Theresa

  39. Hallo Elke!

    Ich würde gerne mehr über Softshell, Sweat und Walk erfahren.

    Ich hüpfe gerne in den Lostopf…

    Lieben Gruß, Anne

  40. Hallo Elke,
    was für ein toller Artikel..vielen Dank dafür.
    Ich würde sehr gerne mehr über Sweatstoff erfahren und natürlich irre freuen wenn ich gewinne : )

    Liebe Grüße Ramona

  41. Hallo Elke,
    Das ist wirklich toll beschrieben! Ich wüsste gerne mehr über Walkstoff oder Baumwolle! Das Buch kann ich gut gebrauchen, nachdem ich mir gestern das Schnittmuster zu Cardison gekauft hatte, ich den falschen Stoff genommen hab ist es ein TFT geworden (Teil-für-Tonne wie Pingel-Inge sagt )! Lg Sarah

  42. Ich wüsste gerne mehr über Chambray und unter welchem deutschen Namen ich diesen Stoff suchen muss. Gerne würde ich das nützlich Buch über Stoffe gewinnen.

  43. Danke, liebe Elke, für diesen Beitrag! Man lernt immer wieder dazu. Ich habe bisher noch keinen Romanit verarbeitet.
    Die Auslosung ist eine feine Sache, wie viele Deiner Beiträge.

    Weiter so, ich lese Deinen Blog gern.
    Viele Grüße sendet Kerstin!

  44. Hallo Elke,
    Danke für die vielen Infos zu den Stoffen. Super interessant!!
    Ich wüßte gerne mehr über den Unterschied bei den Baumwollsstoffen, Popeline, Panama, Twill usw.
    Liebe Grüße
    Chris

  45. Hallo Elke,

    eine sehr gelungene Grundeinweisung, trotzdem würde ich mich noch ausführlicher für Romanit interessieren, da das Material doch immer wieder meinen Weg kreuzt.

    Liebe Grüße
    Coco

  46. Hallo, danke für diese tolle Beschreibung der einzelnen Jerseystoffe. Ich würde mich freuen, wenn du diese mit anderen Stoffarten fortführen könntest. Fließend fallende Baumwollstoffe würde mich dabei brennend interessieren. Lieben Gruß, Esther

  47. Hallo Elke,
    vielen Dank für die tolle Erklärung zu den Jerseystoffen. Endlich kann man sich die Unterschiede merken. Ich wüsste gerne auch mehr über die verschiedenen Jeansstoffarten.
    Ich bin immer unsicher wenn ich mir z.B. eine Bluse aus dünnem Jeans nähen möchte. Aus diesem Grund habe ich mir den sogenannten Blusenjeansstoff noch nie bestellt. Wäre super mehr zu erfahren.
    Lieber Gruß
    Elke

  48. Hallo Elke
    Vielen Dank für die Ausführungen über Jersey, vor allem über den Romanit! Mich würde noch Baumwoll- Voile interessieren.
    Vielen Dank
    Karin

  49. Liebe Elke, tolle Zusammenfassung! Vielen Dank dafür. Ich habe in letzter Zeit des öfteren von Double Gauze gehört. Ich glaube das ist ein nicht dehnbarer Stoff – richtig? Wofür ist der geeignet? Ist das ein Blusenstoff? Vielleicht weißt Du ja mehr darüber. Ganz herzliche Grüße
    Sabine

  50. Hallo Elke,
    Vielen Dank für die Erklärung. Ich bin Anfängerin und möchte demnächst an mein 1. Jersey-Projekt wagen. Deine Erklärung hilft dabei ungemein!

    Ich würde gerne noch mehr über die verschiedenen Sweat-Arten erfahren!

    Liebe Grüße,
    Merret 🙂

  51. Liebe Elke , wieder ein toller und fundierter Überblick. Eigentlich meint man, man weiß alles über Stoffe und lernt dann bei dir doch so viel neues. Ich würde gern noch mehr über Scuba hören. Habe ihn neulich vernäht und mich erst danach damit beschäftigt, was das eigentlich ist. Passt auch gut zu softshell. LG Kirsten

  52. Hallo – wie immer sehr informativ und so unterhaltsam geschrieben. Ich mag es gern. Worüber ich gern mehr wissen würde? Viskose – das interessiert mich. Zählt zu den Naturfasern aber woraus wird es gewonnen und wie verarbeite ich es am besten und gläntz es immer leicht und Webware – Popeline, Batist, etc. das finde ich auch sehr interessant und und und. Das Buch interessiert mich sehr und ich hoffe auf ein wenig Glück. Schönen Sonntagabend und einen guten Start in die Woche!

  53. Super gemacht, ich danke dir! Würd mich über weite Infos freuen über bdumroll Stoffe: was ist für Deko geeignet, was für deine Blusen mit gutem Fall, was ist eher steifer, was ist schön geschmeidig für ein Kleid etc!

  54. Guten Tag liebe Elke,
    vielen Dank für die tollen Infos. Als Nähanfängerin freue ich mich sehr darüber, denn ich muss die unterschiedlichen Stoffe noch kennen lernen. Bei SWEAT Stoffen gibt es ja auch viele unterschiedliche Qualitäten, einige habe ich schon vernäht und kenne nun die Unterschiede. Aber deine genauen Infos wären mir da auch mega hilfreich. Wie kann ich eigentlich bei manchen Uni Baumwollstoffen die rechte und die linke Seite erkennen?? Quäle mich da oft ziemlich rum, gerade weil es bei den uni Stoffen ja auch unterschiedliche Qualitäten gibt.
    Viele Grüße Anna-Elke

  55. Dein Blog ist suoer und ich lese gerne darin.
    Danke für all die Arbeit, die da drinsteckt!

    Ich würde gern was über die verschiedenen Sweatstoffe lesen, die es gibt und – wenn das geht, ein paar Tipps, wie man ein Material erraten kann, wenn es nicht dabeisteht. (Ich habe mir ein Kleid genäht aus einem Stoff ohne Materialangabe und die lieben Damen in der Reinigung kriegen die Krise, weil sie nicht wissen, wie sie es behandeln sollen. Zu waschen habe ich mich nicht getraut.)
    LG Renate

  56. Sehr schön erklärt, danke! 🙂
    Ich glaube eine Auflistung der verschiedenen Webarten bei Webware fände ich auch sehr interessant.
    Liebe Grüße,
    Almut

  57. Hallo Elke, Deine Ausführungen sind super. Gerade bei den „modernen“ Stoffen kenne ich mich nicht so gut aus. Was mich noch interessieren würde, ist das „Waschverhalten“. Immer wieder steht bei Jersey: nicht trocknergeeignet – oder so. Obwohl es Jersey aus z.B. 95/5 BW/Elasthan ist – also wie andere auch. Das Buch klingt gut. Werde ich mir besorgen (falls ich es nicht gewinne – etwas Optimismus schadet ja nie!)
    liebe Grüße, Margot

  58. Hallo Elke,
    ich wuesste gern mehr ueber doubleface-Jersey.
    Gibt edle Mischungen, evtl. mit Hanf, Viskose. Ich meine den Wo Spiralen oder Rosen o.ae.
    Strukturiert hervortreten. Es muss da in Wuerttemberg eine Firma in der Freiburger Ecke geben, aber ich habs noch nicht rausgefunden. Hast Du eine Idee? Die Stoffe haben auch ganz tolle Farben.
    Liebe Gruesse,
    Brit

  59. Oh wie passend! Ich versuche derzeit ohnehin mein Wissen im Bereich Stoffkunde zu vergrößern, da ich bei ein paar Online Käufen auf die Nase gefallen bin. Mein Problem ist häufig, dass ich eine bestimmte Vorstellung vom perfekten Stoff für ein bestimmtes Projekt habe, dann aber nicht weiß, was das für eine Art Stoff ist bzw wie die mir die Informationen, die ich auf den Shopseiten lese, mir bei meiner Wahl helfen können.
    Mich würde es also sehr interessieren, wie ich anhand der Gewichtsangaben und Zusammensetzung den Fall des Stoffes analysieren kann, insbesondere auch bei Webware.

    Liebe Grüße,
    Julia

  60. Super Erklärung, ich würde gerne mehr über Outdoorstoffe und auch die Nutzung des passenden Garnes erfahren.

    Danke

    Diana

  61. Liebe Elke, Danke für die tolle Zusammenfassung! Mich würde eine ähnliche Zusammenfassung für Webware, die für Textilien geeignet ist sehr interessieren… herzliche Grüße

  62. Liebe Elke, vielen Dank für Deinen tollen Beitrag, wie immer sehr informativ! Auch ich wäre für mehr Infos zu Bekleidungsstoffen dankbar. Beste Grüße, Kathrin

  63. Hallo Elke,

    danke für diese neue Reihe! Auch mich würde mehr über die verschiedenen Webwaren-Bezeichnungen interessieren… (Batist, Voile & Co)
    Das Buch steht auch schon auf meiner Wunschliste, ich würde es aber auch gerne hier schon gewinnen 🙂

    Liebe Grüße,
    Andrea

  64. Dankeschön für die super interessanten Infos zum Thema „Jerseys“ und für die Verlosung. Mich würden auch die unterschiedlichen Sweat-Arten, und was dahinter steckt, interessieren. Außerdem nähe ich gern Taschen und wüsste daher gern etwas über typische Taschenstoffe wie Canvas, Gobelin und andere geeignte Stoffarten.

  65. Vielen Dank für diesen Blog – er kam genau rechtzeitig.
    Ich wüßte gerne mehr über Walk und aus welchen Stoffen ich gut BH´s ohne Bügel nähen kann.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend.

  66. Hallo Elke,
    Schöne Zusammenfassung der Jerseys ist das! Gerade erst habe ich drei Teile aus Romanit genäht und bin sehr angetan – ein toller Stoff für schöne Winterkleider. Ich würde gerne mehr zu Chambray erfahren. Und zu Twill. Und zu Tencel 🙂
    Lieben Gruß, Christine

  67. Hallo Elke
    Vielen Dank für die Aufstellung!
    Ich weiss immer noch nicht genau was Javanaise ist und dann fände ich noch spannend zu wissen, weshalb Babycord so heisst und weshalb wir in der Schweiz dem Cord Manchester sagen und dies in Deutschland kein verbreiteter Name ist. Also Cord, Feincord, Breitcord, Stretchcord etc wäre wirklich noch was….
    Danke!
    Liebe Grüsse, Sabine

  68. Liebe Elke,

    vielen Dank für die tolle Zusammenstellung. Ich hatte mir bisher wenig Gedanken darüber gemacht welche Bedeutung die Namen haben und eher nach Gefühl gearbeitet. Das ging bisher – naja meistens -gut. Es wäre toll wenn es solch einen Beitrag über die verschiedenen Softshellarten geben würde. Meist wissen die Verkäufer nichts über 2 oder 3 Lagen Softshell und das ist enorm wichtig für die Funktion und den Einsatz. Als Frühlingsthema wäre eine Zusammenstellung verschiedener Leinenarten toll.

    Liebe Grüße

  69. Liebe Elke, Danke für den interessanten Bericht und die Buchempfehlung. Ich würde gerne mehr über die verschiedenen Baumwollarten und deren Verwendung erfahren.
    Einen guten Start in die Wiche, Katrin

  70. Liebe Elke,
    Was ich bei Dir hier schon alles gelernt habe – alles sehr interessant. Ich würde gerne mehr über Double gauze wissen (schreibt man das so )
    LG Heike

  71. Super zusammengefasst. danke
    Ich würde auch gern mal ein wenig mehr zu den verschiedenen Sweatarten erfahren.
    LG

  72. Es gibt so viele verschiedene Stoffe, da kann ich mich gar nicht wirklich festlegen. Ich würde da immer wieder mal gerne nachschlagen und mehr über die Stoffe erfahren.

  73. Hallo Elke,

    das sind ja mal tolle Erklärungen, auf das Wesentliche reduziert. Leider findet man selbst in Stoffgeschäften nicht immer Verkäuferinnen, die Ahnung haben und einen gut beraten können.
    So ein Nachschlagewerk würde ich sehr gerne gewinnen.
    So eine Jacke aus Walkloden wäre mal was. Da wüßte ich gerne noch mehr über das Material. Habe ich noch nie verarbeitet.

    VG Bärbel

  74. Liebe Elke,
    Danke für den tollen Überblick. Vielleicht schreibst du mal was über Webware.
    Über das Buch hab ich bei Pattydoo schon gelesen. Wäre schön ich würde auch mal was gewinnen.
    LG Christine

  75. Hallo Elke,

    wie immer ein sehr interessanter und informativer Post. Vielen Dank. Ich würde mich auch über mehr Infos zu Sweatstoffen und Viskosestoffen freuen. Im Speziellen, wie ich z.B. sehr flutschige Viskosestoffe besser verarbeiten kann. Habe mir neulich auf der Kreativmesse Cupro gekauft. Beim Versuch den Stoff zuzuschneiden, bin ich in Schockstarre verfallen vor lauter Angst, da ich noch nie vorher so einen flutschigen Stoff verarbeitet habe. Traue mich auch nicht mehr an das Teil ran. Vielleicht hast du ja auch Tipps für so Spezialfälle.

    Vielen Dank nochmal
    LG Sandra

  76. Liebe Elke,
    vielen lieben Dank für diese gebündelten Informationen. Ich benutze auch standardmäßig Baumwolljersey bzw. den mit Elasthan, weil ich mich an den Rest nicht rantraue. Zum Thema Jersey würde ich gern noch etwas zum Doublejersey wissen, ich habe mir jetzt welchen gekauft, der zwei Seiten in unterschiedlichen Farben hat.
    Könntest du so eine tolle Übersicht auch über Webware machen?
    Liebe Grüße, Kathrin

  77. Vielen Dank für den schönen Überblick! Das hat mir sehr geholfen, da ich auch noch Nähanfängerin bin. Genau aus demselben Grund fände ich es auch interessant mehr zu den Stoffarten zu erfahren, die ich noch nie verarbeitet habe. Also z.B. Georgette, Crepe und alles was irgendwie exotischer klingt 😉
    Viele liebe Grüße

  78. Liebe Elke!

    Ich würde sehr gerne über die neuen modernen Mikrofasern erfahren und wie ich sie von billigen Kunstfasern unterscheiden kann! (Bei meinem Stoffgeschäft sind die selten angeschrieben)

  79. Vielen Dank für den tollen und anwendungsorientierten Überblick! Ich stehe oft genug vor schönen Stoffen und weiß dann nicht so recht ob er sich für das ausgedachte Nähprojekt wirklich eignet -das hat sich hiermit (und dem erhältlichen Büchlein) augenscheinlich erledigt . Hast Du noch Tipps zu Walkstoffen und deren Verwendung? Fände ich sehr interessant.

    Danke & Grüße,
    Angela

  80. Auch als erfahrene Näherin ist es interessant, deine Ausführungen zu „Jersey“ zu lesen.
    Ich würde gerne mehr über Leinen und Webstoffe erfahren.

    Herzlichst, Heike

  81. Wow, danke für die Erläuterungen, es ist inetressant das mal so gesammelt zu lesen. Für mich wären Eigenschaften und Verarbeitungstipps für besonders „flutschige“ Stoffe wie Viskose, Voile und Batist mal interessant. Da habe ich mich bisher nie herangetraut.

  82. Liebe Elke,

    vielen Dank, dass Du etwas Struktur in das (fein)stoffliche Wirrwarr bringst und Dein Wissen mit uns teilst! Hätt ich vorige Woche bei der Stoffwahl meines richtig fies misslungenen „Karl“-Kleids wissen sollen. …Naja, wenigstens an der kopflosen Schneiderpuppe wirkt die Trendfarbe „lapisblue“ echt frühlingshaft und trendy…

    Vielleicht hat ja jemand eine Idee für einen „Karl“-Hack (schneidernmeistern) – wie man evtl nachträglich einen Reißverschluss in der vorderen Mitte einsetzt, ohne dabei das ganze Kleid zu zerschneiden?????

    Ich würde ja wirklich gerne wissen, warum „slub-yarn“-Cotton so schwierig zu bekommen ist – wie zB die Klamotten von Marc-o´polo. Hab schon mehrmals Schnitte von Shirts nachgenäht – aber entweder sie fallen schlecht (Stretch-Jersey) oder sie werden zu labbrig (Viskose-Jersey).

    Alles Liebe aus Österreich, Sonja

  83. Liebe Elke,

    Ich würde gerne mehr über moderne Funktionsstoffe (z.B. Tencel, Termolite, …) erfahren und was eben im Bereich Sport-, Bade- & Outdoorbekleidung sonst noch alles auf dem Markt ist.

    LG
    Amy

  84. Hallo Elke!
    Vielen Dank für die Einführung in die Jersey-Welt! 🙂

    Da ich gerade auf der Suche nach einem Blusenstoff aus Naturfaser bin, wüsste ich gern mehr über dünne Baumwollstoffe.
    Das Buch würde mich aber auch darüber hinaus interessieren. 😉

  85. Danke für diese tolle Übersicht! Ich würde in das Buch mit meiner Freundin, die auch näht, unsere Nasen gemeinsam reinstecken, da gibt es, denke ich noch einiges zu lernen. Besonders die SM Beispiele finde ich toll. Sowas wie Jacquard, Softshell oder beschichtete Stoffe würden mich auch interessieren.

  86. Hallo Elke, vielen Dank für Deine tolle Übersicht!
    Ich freue mich übrigens jedes Mal, wenn es wieder etwas von Dir zu lesen gibt.
    Mich würde sehr die „Kategorie der dünnen Webstoffe“ interessieren. Die Verarbeitung ist sicherlich nicht nur für mich eine absolute Herausforderung.

    Herzliche Grüße, Heike

  87. Ich würde generell gerne mehr über Webstoffe erfahren, weil ich beim online kaufen nie abschätzen kann, wie ein Stoff fällt und wofür ich ihn verwenden kann.

  88. Hallo Elke!

    Vielen Dank für die Info, sehr hilfreich!

    Ich würde gerne mehr über die unterschiedlichen Sweatstoffe und über Walk erfahren.

    Liebe Grüsse,

    Angela

  89. Hallo Elke!

    Vielen Dank für die Info, sehr hilfreich!

    Ich würde gerne mehr über die unterschiedlichen Sweatstoffe und über Walk erfahren.

    Liebe Grüsse,

    Angela Z.

  90. Liebe Elke,

    ich freu mich gerade sehr über die vielen Infos zu Jersey! Mich würde mehr zu Walkloden und (Kunst)leder erfahren, da feheln mir Erfahrungswerte, Walk mag ich sehr gerne, weiß aber z.B. nicht, ob frau da besser 2 Nummern größer näht, weil das immer kleiner wird (bei gekauften Sachen).

  91. Moin Elke,

    Wow, klasse Beitrag. Hatte mich immer schon gefragt, was da genau die Unterschiede sind. Nun bin ich echt schlauer. Dankeschön.

    Ich träume schon länger von einem Projekt mit Seide, scheue mich aber vor der Verarbeitung des empfindlichen Gewebes. Auch staune ich immer wieder, was es alles für Stoffe gibt, wenn ich die Burda lese.Die nutzen meistens Stoffe, von denen ich noch nie etwas gehört habe (Natte, Voile, Cloque, Faconne….)
    Viele Grüße,
    Jessi

  92. Hallöchen
    Die Erklärungen zu den Jersey-Arten ist toll!!
    Vielen Dank dafür

    Also Interesse hätte ich da an leichter Webware, Javanais, Batist, Popeline, Voile, böses Leinen etc, Tipps zum Zuschnitt ohne verziehen (Leinen) wäre toll.

    Dir eine schöne Woche,
    Julia

  93. Gabardine wäre für mich mal von Interesse – zu den Oberteilstoffen gibt es ja hier und da immer mal wieder was, aber ich finde die robusteren Stoffe interessanter, da sie meiner Meinung nach edler rüberkommen. Wäre schön dazu mal ein bisschen tiefer in die Materie einzutauchen.

    Herzliche Grüße,
    Mary K.

  94. Super, vielen Dank für Deine tollen Artikel!! Da steckt sicher viel Arbeit dahinter, sie sind immer sehr informativ und für Laien gut verständlich erklärt. Ich freue mich jedenfalls immer, von dir zu lesen und wollte einfach mal ein großes Lob und dickes Dankeschön loswerden!
    Viele Grüße
    Silke

  95. Super Post und ich freue mich sehr, dass du eine ganze Materialkunde-Reihe geplant hast! Ich wünsche mir eine Webwarekunde rund um Baumwolle vs. Viskoseleinen vs. Viskosen und natürl. Seidenstoffe usw. — und natürlich mache ich unbedingt beim Gewinnspiel mit…oder ist es schon ausgelost 🙂 ? Jedenfalls glG Miriam „Mecki macht“

  96. Ich bin gerade über dein kleines Lexikon gestolpert
    ich finde es sehr hilfreich denn hier auf dem Land ist gibt es keine stoffläden wo man sich die Stoffe anschauen oder auch mal anfassen kann und beim onlinKauf ist es immer schwer abzuschätzen wie der Stoff fällt…
    Ich wüsste gerne mehr über diese ganz leichten Stoffe für sommerblusen zum beispiel und wie man diese am besten verarbeitet damit nichts ausfranst oder wieder auf geht

  97. Wow. Super. Jetzt kann ich die versch. Arten Jersey besser zuordnen.

    Ich wüsste gerne mehr uber microfaser stoffe und unterschiede zw. linon, renforce….

    Und der Gewinn ist auch klasse.

  98. Hallo Elke, ich sitze hier gerade mit einem Schnittmuster, für das als Materialangabe „Elastikjersey“ angegeben ist. Mir fiel Deine Jerseylexikon wieder ein, allerdings habe ich diesen Begriff nicht gefunden. Was meinst Du, ist das ein Synonym für Stretchjersey oder Funktionsjersey? Außerdem verwirren mich die ganzen Sweats genauso wie die Jerseys. Auf jeden Fall habe ich mir erst einmal ein Lesezeichen für diesen Post gesetzt. Als erste Hilfe sozusagen. Danke und LG, Trine

    1. Hallo Trine,
      was für ein Schnitt ist es denn? Für ein Tshirt? Für mich klingt das nach Stretchjersey, ehrlich gesagt. Außer es soll ein Sportoberteil sein?

      1. Hallo Elke,
        es handelt sich um Schnittmuster für Yoga-Bekleidung, ein figurnahes Top, eine Wickeljacke, eine weite Hose. Also schon unterschiedlich. Mittlerweile bin ich in einem Onlineshop fündig geworden, die Viskosejersey mit 5 oder 6% als Elastikjersey verkaufen. Das scheint mir aber gerade bei einem eng sitzendem Top doch sehr „gewagt“. Bleibt wohl nur TryandError über. LG, Trine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.