Tutorial: Annie´s Top verlängern und Ausschnitte ändern

Einen Schnitt ohne Änderungen nähen? Das mache ich fast nie. Ein Schnitt kann noch so gut gemacht sein, er ist trotzdem nicht genau auf meinen (oder deinen) Körper abgestimmt, sondern wird anhand bestimmter Durchschnittsmaße erstellt. Und selbst wenn man genau diese Durchschnittsmaße hat, ist das keine Garantie für eine perfekte Passform. Deswegen ist es wichtig, seine „Baustellen“ zu kennen, zu wissen, welche Änderungen man für den eigenen Körper am besten vornimmt.

Bei Annie´s Top war mir von  Anfang klar, dass ich den Hals- und die Armausschnitte ändern muss. Den Halsausschnitt, weil mein Dekolletée eher knochig daherkommt und ich es daher etwas hochgeschlossener mag. Die Armausschnitte, weil sie mir bei fast jedem Top zu klein sind. Auch gekaufte Tops kneifen mich gerne in der Achsel. Verlängern ist eh ein Muss und da meine Hüftweite in den meisten Maßtabellen in eine größere Größe fällt als meine Brustweite muss ich auch hier ändern. Das klingt nach Arbeit, aber wenn man es ein paar Mal gemacht hat wird es zur Routine und ich werde mit einem gut sitzenden Kleidungsstück belohnt. Das ist auch einer der Gründe warum ich für mich nähe. Ich zeige dir meine Änderungen am Schnitt Annie´s Top, das du bei mir im Shop kaufen kannst.

 

Annie´s Top verlängern

Die Taillenhöhe haut bei mir hin, daher habe ich nur unterhalb der Taille verlängert. Dazu schneide ich das Vorder- und Rückenteil etwas oberhalb des Schlitzbelegs im rechten Winkel zum Fadenlauf durch. Wenn ich z.B. um 5 cm verlängern möchte, dann klebe ich einen 5 cm breiten Papierstreifen dazwischen. Wenn du den Schlitz verlängern möchtest, dann musst du Vorder- und Rückenteil im Bereich des Schlitzbelegs verlängern.


Eine ausführliche Anleitung zum Verlängern von Shirts/ Tops findest du hier.

Hüftbreite ändern

Ich wähle die Größe für ein Kleid oder Oberteil immer nach dem Brustmaß aus. In Maßtabellen fällt mein Hüftmaß meistens in die nächstgrößere Größe, so dass ich die Hüftweite verbreitern muss. Bei geraden normalen Säumen verbreitere ich einfach, indem ich die Hüftkurve etwas weiter nach außen zeichne. Bei diesem Schnitt möchte ich natürlich, dass der Schlitzbeleg erhalten bleibt.

Dazu zeichne ich mir eine vertikale Linie neben dem Schlitzbeleg ein, die unterhalb der Taille eine von der Seitennaht kommende horizontale Linie kreuzt. Anschließend schneide ich die beiden Linien ein und verschiebe das Schnittteil z.B. 1 cm nach außen um die Hüfte um insgesamt 4 cm zu verbreitern. Anschließend zeichne ich die Kurve von der Taille bis zum Saum neu. So bleibt der Saumbeleg für den Schlitz unversehrt.

 

Halsausschnitt ändern

Ein einfacher Halsausschnitt ist schnell geändert. Für das Top habe ich den Ausschnitt um 1,5 cm höher gesetzt. Erst habe ich die Nahtzugabe am Ausschnitt weggeschnitten um dann die Linie der Vorderen Mitte oben um 1,5 cm zu verlängern. Anschließend habe ich die Ausschnittkurve zur Schulternaht hin neu gezeichnet.

Die Vorgehensweise habe ich früher schon mal in diesem Videotutorial zusammengefasst.

Armausschnitt ändern

Beim Armausschnitt geht man ähnlich wie beim Halsausschnitt vor. In meinem Fall habe ich das Armloch um 2 cm tiefer gesetzt, damit es mich nicht mehr kneifen kann.

 

Die Schnittteile vorher und nachher

Meine Schnittteile haben sich ganz schön verändert (s. Grafik). Die schwarzen Umrisse sind die Originalteile.

Wichtig ist noch zu beachten, dass bei einer Vergrößerung der Ausschnitte auch die Schrägstreifen zum Versäubern länger zugeschnitten werden müssen. Ich schneide mir immer deutlich längere Streifen als die Ausschnitte zu und nähe sie nach Gefühl leicht gedehnt an. Erst zum Schluss schließe ich sie zu einem Ring und kürze die Streifen nach Bedarf.


Welche Schnittänderungen musst du standardmäßig bei Oberteilen vornehmen?

Liebe Grüße,

Elke


Keinen Blogpost mehr verpassen.

Erhalte per Email immer die neuesten Blogposts zugeschickt.

Powered by ConvertKit

4 thoughts on “Tutorial: Annie´s Top verlängern und Ausschnitte ändern

  1. Vielen Dank für deine tolle und gut nachzumachende Beschreibung deiner Änderungen. Bei mir in oftmals die Ärmel im oberen Bereich.

    LG Steffi

  2. Ich habe das Schnittmuster gekauft und beim Zuschneiden überlegt, dass ein kurzer Ärmel doch ganz nett wäre. Nun überlege ich, den Ärmelzuschnitt von einem anderen Kleidungsstück zu kopieren und erst mal einen „Probeärmel“ anzuheften … hat du des evtl. bei diesem Top schon mal versucht?

    Gruß
    Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.