Finale „Cassie“ Sew-Along | Linkparty

Selbst genähte Outfits sind bei mir zur Zeit Standard. Ich denke schon kaum noch darüber nach, ob das, was ich trage von mir gemacht oder gekauft ist. Seit ich das „Cassie“-Schnittmuster für mich entdeckt habe, ist auch das Thema Hosen gegessen. Ich habe eine Jeans im Schrank, ansonsten nur noch „Cassies“. Langweilig? Nö. Es gibt mir ein gutes Gefühl, eine Auswahl an Lieblingshosen zu haben, die meinen Stil unterstreichen, lang genug und dazu sehr bequem sind. Diese Hosen sind für mich ein no-brainer.

In dieser Woche lief der „Cassie“-Sew-Along in der Community und ich hoffe, ich konnte die ein oder andere Teilnehmerin mit meiner „Cassie“-Liebe anstecken. Heute ist das Finale des Sew-Along und die fertigen Hosen können unter diesem Beitrag verlinkt werden. So kannst auch du, falls du nicht bei Facebook bist, die Ergebnisse sehen und selbst ein Designbeispiel hochladen. Ich bin schon sehr gespannt auf die Ergebnisse.

„Cassie“ Bikerhose aus Bengaline

Ich dachte, ich hätte mittlerweile ausreichend „Cassies“ im Schrank, aber frei nach dem Motto „eine geht noch“, habe ich mir eine aus Bengaline vernäht. Sowohl die Stoffqualität als auch die auf den ersten Blick lahme Farbe „dark taupe“ reizten mich. „Wie kann einen eine lahme Farbe reizen“ magst du dich fragen. Da ich fast immer einfarbige Stoffe vernähe, weiß ich, dass gerade diese Stoffe ihren Reiz durch Schnittdetails entfalten. Ich denke, das Ergebnis gibt mir recht.

Was genau Bengaline eigentlich ist, kannst du hier nachlesen. Den Stoff habe ich von pepelinchen für diesen Blogpost zur Verfügung gestellt bekommen. Dass Petra und ich ab und zu kooperieren ist kein Geheimnis mehr. Es macht einfach Spaß, zusammenzuarbeiten, wenn man sich sympathisch ist. Deswegen habe ich Petra auch besucht, als ich in den Ferien mit den Kindern in der Eifel war. Bis an den Niederrhein ist es dann zwar immer noch ein gutes Stück zu fahren, aber wenn niemand im Fond quengelt und sich prügelt ist das kein Problem. Und sich mal persönlich kennenzulernen ist einfach unbezahlbar.

Geniales Schnittmuster für eine Bikerleggings bzw. Bikerhose mit Biesen. Für Stoffe wie Bengaline, Stretchdenim, Hosenstoffe mit Elasthan.

Geniales Schnittmuster für eine Bikerleggings bzw. Bikerhose mit Biesen. Für Stoffe wie Bengaline, Stretchdenim, Hosenstoffe mit Elasthan.

Schnittänderungen

Da ich schon einige „Cassies“ genäht habe, möchte ich dir nächste Woche zeigen, wie ich zu meinem Lieblingsergebnis gekommen bin:

11.9. Designbeispiele der Probenäherinnen
12.9. Tutorial: „Cassie“ verlängern bzw. verkürzen
13.9. Tutorial: Teilungsnähte variieren
14.9 Tutorial: Biker-Biesen nähen

Geniales Schnittmuster für eine Bikerleggings bzw. Bikerhose mit Biesen. Für Stoffe wie Bengaline, Stretchdenim, Hosenstoffe mit Elasthan.

Outfit

Siehst du die zwei Farbklammern, die ich in mein Outfit eingebaut habe? Meine Haarfarbe, die Strohtasche und die beigen Schuhe bilden eine Klammer wie auch die Hose und der Taupe-Ton in der Jacke. Ehrlich gesagt ist mir das erst beim Schreiben dieses Artikels aufgefallen ;-).

Links mit Sternchen (*) sind Affiliate Links. Solltest du über solch einen Link etwas kaufen, erhalte ich eine kleine Provision ohne dass du dafür mehr bezahlen musst.

Hose: „Cassie“ aus Bengaline dark taupe
Shirt: erstes Probestück für eine neue Schnittidee
Jacke: „Cardison“ aus Tangram Jacquard
Tasche: über Etsy. Der Shop ist gerade nicht verfügbar, daher habe ich eine ähnliche Tasche* für dich rausgesucht
Schuhe: Nike Air Max „Thea“*

Link Party

Hier unten hast du nun die Möglichkeit, deine fertige „Cassie“ Bikerhose zu verlinken. Ich freue mich sehr auf die Ergebnisse.

Liebe Grüße,

Elke

 Loading InLinkz ...

Keinen Blogpost mehr verpassen.

Erhalte per Email immer die neuesten Blogposts zugeschickt.

Powered by ConvertKit

8 thoughts on “Finale „Cassie“ Sew-Along | Linkparty

  1. Moin Elke, die Hose ist toll! Aber noch toller finde ich das T-Shirt. Ich freue mich schon auf den Schnitt. 🙂 Ich hätte da noch ein Panel „Durchgepustet“ auf der Lauer. Toll wäre eine Variante mit und ohne Cutouts. Hab einen schönen Tag. LG Conny

  2. Liebe Elke,
    dein Outfit ist toll und sieht wirklich sehr stimmig aus. Am meisten begeistert mich aber dein Shirt. Die Knotung sieht sehr raffiniert aus. Ich musste gleich nachlesen was das nun für ein Schnitt ist und war enttäuscht, dass er noch gar nicht exsitiert 😉
    Liebe Grüße Miriam

  3. Hallo liebe Elke,

    deine Cassie Hose finde ich mega klasse, das habe ich dir ja auch schon im pepelinchen gesagt. :-)) Genauso wie das Shirt, das ist der Hammer. Den Schnitt kannst du ruhig als nächstes raus bringen :-)) :-))
    Ich wollte gerade meine Cassie Hose bei dir verlinken, aber ich weiß leider nicht wie es geht, wenn man das Bild von instagram holen möchte. Ich bin auf den Button mit dem Insta Zeichen gegangen, aber nachdem ich mich dort angemeldet habe, kommt immer eine Fehlermeldung, das ich nicht der Nutzer wäre.
    Schade eigentlich….

    Ich wünsche dir noch einen schönen Tag.

    Liebe Grüße
    Bine

  4. Hallo Elke,
    wow, sieht richtig toll aus – die Hose und das gesamte Ensemble! Ich hatte den Schnitt schon früher bei dir bewundert und ihn mir jetzt auch gleich gekauft. Noch lagert er allerdings auf meinem to-sew-Stapel.
    Ich hätte eine Frage zu den Stoffen, die du verwendet hast. Bei Kaufhosen habe ich die Erfahrung gemacht, dass die engen Hosen mir hohem Stretchanteil kaum wärmen und ich Frostbeule im Winter dann nur am Frieren bin. Wie ist deine Erfahrung mit Waschleder und Bengaline – angenehm zu tragen, auch im Winter?
    LG Christa

    1. Hallo Christa,
      das Waschleder trage ich das ganze Jahr über. Im Winter habe ich aber meistens eine längere Jacke bzw. Mantel an. Zum Bengaline habe ich noch keine Trageerfahrung bei kaltem Wetter. Der Stoff ist aber extra angeraut und die Hose war mir an warmen Tagen viiiiel zu warm.

  5. Hallo Elke,
    schöne Cassies sind hier verlinkt, der Sew-Along hat viel Spaß gemacht.
    Es ist nur komisch, daß ich im Firefox nur die Blogseite, aber leider ohne die verlinkten Bilder sehen kann. Auch der Button zum verlinken ist nicht da. Doch im Explorer sehe ich die Bilder und das Verlinken hat auch funktioniert.
    Liebe Grüße
    Gabi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.