Meine Pläne rund um den Blog für 2018

Das anstehende neue Jahr weckt wie jedes Jahr diese Hoffnung, dass im nächsten Jahr alles besser wird. Aber was sage ich, alles besser? Das Jahr 2017 war ein tolles Jahr für mich. Nicht jeder Tag war toll, das wäre bei 365 Tagen im Jahr auch ein bisschen viel verlangt, aber es ist viel passiert. Und unterm Strich hat mir meine gerade geheilte Stirnhöhlenentzündung wieder gezeigt, dass die Gesundheit am wichtigsten ist. Ist sie da, wissen wir sie kaum zu schätzen, aber sobald sie sich verabschiedet, macht alles weniger oder keinen Spaß. Und wie schnell vergisst man wieder, auf sie zu achten.

Für meine seelische Gesundheit brauche ich immer neuen Input. Das bilde ich mir zumindest ein. Vielleicht reicht es manchmal auch, „alten“ Input mal wieder hervorzuholen und neu zu überdenken. Wir haben momentan Zugriff auf so viele Informationen, dass es manchmal auch gut tut, einfach mal etwas zu wiederholen. Das gleiche Buch noch einmal zu lesen und dabei neue Nuancen und Gedanken zu entdecken.

Und trotzdem wünsche ich mir für das neue Jahr etwas Neues. Ich kann nicht dauerhaft auf einer Stelle stehen bleiben. Ich glaube, dafür ist der Mensch auch nicht geschaffen. Stillstand führt früher oder später zum Rückschritt. Es müssen ja nicht immer riesige Sprünge nach vorne sein, es können auch kleinere Schritte zur Seite sein um Einblicke in komplett neue Bereiche zu erhalten.

Was ist geplant für 2018?

Letztens kam ich eine ganze Nacht lang nicht zur Ruhe, weil mir so viele Gedanken durch den Kopf gingen. Wie bringe ich diese ganzen Ideen und Pläne nur im nächsten Jahr unter? Alle Pläne kann ich nicht umsetzen, also muss ich mich entscheiden. Und da war es wieder, das Entscheidungs-Problem.

Papierschnittmuster

Zu Anfang kam es für mich nicht infrage, meine Schnitte in Papierform anzubieten, aber mittlerweile denke ich anders darüber. Ich werde immer wieder danach gefragt. Manchmal kaufen sogar Leute meine Schnitte in der Annahme es handle sich um ein physisches Produkt, das mit der Post ausgeliefert wird. Das wird bestimmt wieder ein spannendes Projekt.

Neue Ebooks

Genauso möchte ich aber beim Altbewährten bleiben und neue Ebooks entwickeln und herausbringen. Als nächstes steht das Knotenshirt an. An Ideen für weitere Ebooks mangelt es auch nicht, wie du dir denken kannst, aber eins nach dem anderen.

Das Designbeispiel von Michele in Größe 40 gefällt mir schon sehr gut. Meine nächste Version mit normalen Ärmeln steht schon in den Startlöchern. Es wird, Überraschung, einfarbig, dabei gefällt mir die gemusterte Variante auch ziemlich gut.

Nähcamp Affiliate-Programm

Ausverkaufte Nähcamps sind natürlich ein großes Ziel für mich, weil mir die Nähcamps besonders am Herzen liegen. Dort kann ich endlich meine Leserinnen kennenlernen und ein ganzes Wochenende mit ihnen verbringen. Das erste Nähcamp startet am 26.1.2018 in Hamburg. Es sind noch 3 Plätze frei. Auch für das Nähcamp in Bremen gibt es noch Tickets. Berlin ist schon ausverkauft, dort kannst du noch mit auf die Warteliste um mit etwas Glück vielleicht noch „hineinzurutschen“.

Alle Infos zu den 10 Nähcamps in 10 verschiedenen Städten findest du hier.  Ich kann noch gut Hilfe beim Ticketverkauf brauchen. Damit Blogger, die mir beim Verkauf helfen auch etwas davon haben, gibt es ein Affiliate-Programm. Wenn du Interesse hast, in deinem Blog über die Nähcamp-Tour zu berichten und beim Verkauf der Tickets über dich etwas zu verdienen, dann melde dich per Mail an elke@ellepuls.com. Ich werde alle Anfragen sichten und ca. 10 auswählen.

Dieser Sticker ist für alle, die schon ein Ticket gekauft haben. Er darf auf dem Blog und bei Social Media gepostet werden mit Link zur Event-Seite: www.ellepuls.com/naehcamp-tour-2018.

Physische Produkte

Zu diesem Punkt kann ich noch nicht viel sagen, außer, dass ich noch auf der Idee brüten muss. Aber sie gefällt mir grundsätzlich sehr gut. Ich denke da neben Papierschnittmustern an Nähzubehör. Schreib mir gerne deine Gedanken zu Produkten aus dem Nähzubehör-Bereich, die dir auf den Keks gehen, weil sie nicht so funktionieren wie sie sollten oder Produkte, die du vermisst. Da die Idee noch ganz frisch ist, bin ich offen für jegliche Art von Input.

YouTube Videos

Man liest es ja immer wieder im Online-Marketing-Bereich: die Zukunft liegt im Video. Bald wird 80% allen Webtraffics nur noch zu Videos gehen. Ich sehe es an meinen Kindern. Sie konsumieren online fast nur Videos. Das liegt vermutlich daran, dass es für uns Menschen die natürliche Art ist, etwas zu lernen. Schon immer wurde Wissen übers Zeigen und Erzählen weitergegeben. Da ich selbst gerne über Texte lerne, wird das Lesen für mich immer Teil meines Lebens sein. Manches lässt sich aber einfach besser mit einem Video erklären oder lernen, denn Bilder sagen mehr als tausend Worte, gerade wenn es um praktische Dinge geht.

Was ich am Medium Video aber so anstrengend finde, ist dass ich nicht wie bei der Textsuche gleich auf das Stichwort komme, das ich suche. Wenn ich ein Tutorial in einem Blog vor mir habe, kann ich in der Regel relativ schnell die entscheidende Stelle finden, bei der ich Hilfe brauche. Das finde ich bei Videos deutlich schwieriger. Ich möchte nicht erst mehrere Videos anschauen, bis ich den einen Kniff finde, den ich brauche. Für mich wird es immer eine Mischung aus Text, Bild und Video sein. Dennoch stelle ich mir natürlich die Frage, ob ich als Unternehmer nicht auch bei YouTube präsenter sein müsste. Und wenn ja, welcher Art sollten meine Video-Inhalte sein? Kurze und knappe Tutorials mit Tricks und Tipps oder ausführliche Anleitungen? Buch- und Schnittrezensionen? Berichte von den Nähcamps? Ein Vlog (Video-Blog)? Auch hier bin ich offen für Vorschläge. Wenn du magst, kannst du dir ja schon mal meinen Kanal abonnieren.

Wieder mehr Kleiderschrank-Magie im Blog

Klingt toll, oder? Kleiderschrank-Magie! So ein Lieblingsoutfit macht doch etwas mit einem. Das Stil-Thema geht mir nach wie vor nicht aus dem Kopf. Da meine Garderobe mal wieder eine Generalüberholung braucht, freue ich mich darauf, sie durchzugehen und neue Ideen umzusetzen. Und ich freue mich darauf, meine Gedanken dazu im Blog niederzuschreiben. Interessiert dich das Thema? Hast du Lust auf eine Mitmach-Aktion oder möchtest du lieber nur mitlesen?

Sponsoren im Blog

Was genau meine ich damit? Gibt es jetzt nur noch Werbung im Blog? Nein. Das meine ich damit nicht. Ich möchte vielmehr die Nähcamp-Sponsoren vorstellen, denn die Zusammenarbeit macht mir jetzt schon viel Spaß. Die Kontakte, die ich bisher gemacht habe sind total nett und freuen sich genauso wie die Teilnehmerinnen auf die Events. Ich habe hier schon das ein oder andere Paket von den Sponsoren erhalten und die Sachen möchte ich dir nicht vorenthalten. Es sind tolle Bücher, Schnitte und überraschend andere Produkte dabei. Die Beiträge werden auch Teil der Kleiderschrank-Serie werden.

Es kribbelt mir schon in den Fingern, aber zwischen den Jahren drehen die Uhren hier langsamer. Deswegen hibbele ich dem Ferienende entgegen, damit ich loslegen kann.

Blog Business

Soll ich meinen Blog um die Kategorie „Business“ erweitern und tiefere Einblicke in meine Arbeit geben? Mit welchen Tools arbeite ich? Wie funktioniert der Newsletter? Was passiert hinter den Kulissen?

Darüber denke ich immer mal wieder nach. Ich glaube, ich mach das jetzt einfach mal. Damit habe ich ja in meinem letzten Post über die Entstehung von Schnittmustern bei Elle Puls begonnen. Findest du das lesenswert?

Ich verabschiede mich aus 2017 und hoffe, wir lesen uns am 30.12. im „Acht mal Aufgefallen“ Newsletter. Wenn du den Newsletter noch nicht abonniert hast, dann kannst du das gleich unter diesem Beitrag machen. Immer am 30. eines Monats verschicke ich eine Email mit 8 Links, die mir im vergangenen Monat aufgefallen sind. Im Newsletter erhältst du auch Mails, wenn ich neue Blogbeiträge veröffentliche und exklusive Angebote, denn meine neuen Schnitte gehen immer zuerst an meine Newsletter-Empfänger zum Sonderpreis.

Wusstest du, dass es bei mir im Blog kostenlose Schnittmuster gibt? Diese findest du hier.

Guten Rutsch

Ganz schön viel steht auf meiner Liste, oder? Ich werde wohl doch wählen müssen, welche Punkte Priorität erhalten im kommenden Jahr.

Ich wünsche dir und deiner Familie einen Guten Rutsch ins Neue Jahr und von Herzen ein tolles 2018!

Ich hoffe, wir „sehen“ uns dann wieder hier im Blog, bei Facebook, Instagram und YouTube.

Ganz liebe Grüße,

Elke

Immer informiert.

Erhalte per E-Mail immer die neuesten Blogposts, Nähtipps, Infos rund um Stilfindung und mehr. Meist wöchentlich donnerstags erhältst du eine Mail von mir.

Du erhältst keinen Spam und kannst dich jederzeit vom Newsletter abmelden. Unsere Datenschutzerklärung unter https://ellepuls.com/impressum-datenschutz/ Powered by ConvertKit

9 thoughts on “Meine Pläne rund um den Blog für 2018

  1. Liebe Elke. Viel vorgenommen. Wow! Ich bin ein grosser Fan von Papierschnitten und ziehe diese vor. Das Thema Stil finde ich prima. Da bin ich gespannt. Ich lese gerne, aber zu diesem Blogbeitrag und dem zuvor habe ich leider keine Email erhalten. Erst bei FB gesehen…
    Ich wünsche Dir und Deiner Familie Gesundheit, Glück und dass Ihr Euren Zielen näher kommt. Ich bin gespannt auf ein neues Jahr, was es mir beruflich bringt, wo ich Lande und freue mich. Rutscht gut rein. Lieben Gruss Karolina

  2. Liebe Elke, vielen Dank für’s Mitnehmen in Deine Pläne für 2018. Ich freue mich jedenfalls auf das Nähcamp bei mir um die Ecke hier in Berlin, v.a. weil es der Einstieg in mehr Nähen für mich und nicht nur für die Kinder sein soll. Bezüglich Papierschnittmuster kann ich Dir Volksfaden ans Herz legen, Diana verkauft ausgewählte PapierSM in ihrem kleinen Laden im Verkleidet. Aber Du kennst Sie sicher bereits… Komme gut in Dein neues Jahr 2018 und viele Grüße, Kathrin bzw. berlina81@Instagram

  3. Ein Utensil, das ich mir wünsche: Ich habe einen großen Verschleiß an Nahttrennern, weil die Dinger aus Blech sind, sehr schnell stumpf werden und nicht gut nachgeschliffen werden können. Ich wünsche mir einen Nahttrenner aus Edelstahl, den man nachschleifen kann! (Vielleicht lässt sich eine Produktionsfirma davon überzeugen? Der Markt für ein gutes Produkt wäre glaub ich riesig!)
    Zum Thema Videos: Was bringt es denn, wenn so viele Menschen Videos schauen, wenn Du wenig Spaß dran hast, sie zu produzieren? Deine Worte klingen für mich nach „ich sollte“, und nicht nach „ich will unbedingt und sprudle vor Ideen“. Wenn Dir das Medium nicht sonderlich liegt, Du Dich aber dazu zwingst, Videos zu drehen, wird man das in den Videos spüren. 😉 Mach doch das, was Dir leicht von der Hand geht, Videos, die Dir selbst Spaß machen, und schau, in welche Richtung es Dich führt. (Ich, selbst Einzelunternehmerin, bin im letzten Jahr sehr gut damit gefahren, meine Angebote danach vorzubereiten, was mir selbst großen Spaß macht. Die Energie in diesen Angeboten ist eine ganz andere, die Kundinnen spüren das, und diese Angebote werden gerne angenommen.)
    Ich persönlich freue mich sehr auf wieder mehr „Kleiderschrank-Magie“ bei dir am Blog, das war immer sehr inspirierend! Das Thema liegt mir am Herzen, ist bei mir noch nicht durch, daher kann ich mir auch gut vorstellen, bei einer Mitmach-Aktion dabei zu sein.
    Guten Rutsch, und ich bin gespannt, wie Dein Blumenstrauß an Angeboten für 2018 wird! lg, Gabi

    1. Liebe Gabi,
      witzigerweise habe ich auch das Thema Nahttrenner im Hinterkopf. Den optimalen habe ich auch noch nicht gefunden. Was die Videos angeht, mache ich die schon gerne, habe aber bisher immer den Aufwand gescheut. Wir werden sehen, was das Neue Jahr bringt. Vielen Dank für deinen ausführlichen Kommentar. Liebe Grüße, Elke

  4. Liebe Elke!
    Ich lese deinen Blog noch nicht so lang, finde ihn immer so vielseitig .
    Deine Pläne für 2018 sind ja wirklich enorm! Über Papierschnittmuster würde ich mich sehr freuen.
    Sabina

    1. Hallo Sabina,
      herzlich Willkommen bei mir im Blog. Ich selbst mag auch Papierschnittmuster, von daher wäre das auch ein Produkt, hinter dem ich voll stehen kann.

  5. Hallo,

    also, dass immer mehr Videos konsumiert werden kann ich mir gut vorstellen. Auf Facebook werden ja auch immer mehr Videos gepostet und ein Post ohne Video ist ja quasi schon wie Schwarz-Weiß-Fernsehen.

    Ich lese trotzdem gerne und bevorzuge diesen auch manchmal gegenüber Videos. Aussterben wird Text hoffentlich nie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.