Designbeispiele Shirt „Mahé“ | Gestreift und gemustert

Bei einem drapierten Schnitt taucht immer wieder die Frage danach auf, wie das Kleidungsstück wohl aus gemusterten Stoffen aussehen mag. Wie verändert sich der Musterverlauf? Geht die Drapierung optisch unter, wenn man einen sehr „lauten“ Stoff nimmt? Dafür sind unterschiedliche Designbeispiele natürlich toll, denn jeder wählt Stoffe nach ganz eigenen Kriterien und dem eigenen Geschmack aus. Designbeispiele inspirieren und zeigen uns wie ein Schnitt mit verschiedenen Stoffen an verschiedenen Figurtypen aussehen kann.

Wenn du schon mal Stoff für den Schnitt einkaufen möchtest, dann notiere dir am besten, wie viel du für deine Größe brauchst (bei einer Stoffbreite von 140 cm):

Größen 34-36: 165 cm
Größen 38-40: 175 cm
Größen 42-48: 185 cm

Über die Stoffempfehlung habe ich im letzten Beitrag ausführlich geschrieben.

Designbeispiele Shirt „Mahé“ mit Streifen

Streifen gefallen mir richtig gut bei dem Schnitt. Wie zum Beispiel bei Virginia. Sie hat das Shirt aus einem Romanitjersey in Größe 42 mit Dreiviertelärmeln genäht. Ich selbst wäre nicht auf die Idee gekommen diese Stoffqualität zu wählen. Wie gut, dass meine Probenäherinnen da kreativer sind. Das Shirt wirkt sehr lässig und eher wie ein Sweatshirt. Da ich selbst noch keine Streifen zu dem Schnitt vernäht habe war ich neugierig auf den Streifenverlauf am Saum. Gefällt mir sehr gut.

Susanne hat einen fein gestreiften Viskosejersey gewählt. Ihr T-Shirt hat sie in Größe 42 genäht und eine für sie immer notwendige Änderung im Brustbereich vorgenommen.

Claudia hat ihr Shirt aus einem klassischen schwarz-weißen Ringeljersey genäht und dazu pinke Accessoires kombiniert.

Designbeispiele aus gemusterten Stoffen

Ob du aus deinem „Mahé“ Shirt ein Basic oder Statement-Teil machst, bleibt ganz dir überlassen. Denn nur du hast deinen einzigartigen Geschmack. Das Beispiel von Sonja (Größe 38)  hat einen auffälligen Print, was das Shirt zusammen mit einem knalligen Lippenstift zum Hingucker macht.

Michele hat sich für ihr sommerliches Shirt einen gemusterten Baumwolljersey ausgesucht. Ich finde, die Cutouts an den Schultern stehen ihr total gut und der Knoten ist genau an der richtigen Stelle. Da Michele groß ist hat sie das Shirt um 5 cm verlängert. Dafür gibt es wie immer bei meinen Schnitten Änderungslinien auf den Schnittteilen.

Diese dunkle Variante hat Lee aus einem Nosh Baumwolljersey in Größe 34 genäht. Von weitem könnte das Muster als uni durchgehen, aber aus der Nähe betrachtet erkennt man das Blättermotiv.

Und ich habe mir tatsächlich auch ein gemustertes Shirt genäht. Den Stoff hatte ich eigentlich nur für die Nähanleitung gewählt, weil man bei diesem gut die linke und rechte Stoffseite unterscheiden kann. Anfangs hielt ich diesen Stoff für hässlich und habe gedacht, dass ich das Shirt nie im Leben anziehen werde. Einmal übergestreift fand ich es dann aber gar nicht so schlecht.

Die Drapierung am Saum mag die Frage aufwerfen, wie diese wohl zu nähen ist, aber ich kann dir sagen, dass es wirklich nicht schwer ist. Der Knoten muss einmal im Kopf platzen, dann ist es einfach. Damit du nicht lange daran herumrätseln musst, zeige ich dir morgen mein Video-Tutorial für den drapierten Saum.

Bis dahin!

Liebe Grüße,

Elke

11 thoughts on “Designbeispiele Shirt „Mahé“ | Gestreift und gemustert

  1. Hallo Elke,

    der Stoff für dein Shirt gefällt mir so gut. Sowohl Farbe, wie auch das Muster. Wäre genau so meine Richtung. Wo hast du den tollen Stoff gekauft?
    Für das Video-Tutorial fehlt mir die Zeit, wünsche dann viel Spaß später.

    Liebe Grüße,
    Karin

    1. Hallo Karin,
      welchen Stoff meinst du? Den rötlichen mit dem Kreismuster? Den habe ich im Stoffladen Potsdam gekauft. Die haben allerdings keinen Online-Shop.

  2. Liebe Elke,
    nach wie vor bin ich traurig, dass ich mit meiner Größe nie mithalten kann (48 – 50). Dabei gefallen mir Deine Shirts und Kleider so gut. Un bei Instagramm bin ich auch nicht und will eigentlich auch nicht – schade. Ich hätte das Interview gerne gesehen…
    Liebe Grüße!
    Dorothea

  3. Da ich nicht bei Instagram bin, fällt das heute Abend für mich leider aus – ich freue mich aber auf das Knoten-Tutorial und muss sagen, dass Dir der gemusterte Stoff ganz hervorragend steht!

  4. Diesen Stoff fandest du hässlich? Ich finde, der steht dir super! Den hätte ich auch gekauft, obwohl ich eher der uni-Typ bin…

  5. Der Schnitt sieht sehr interessant aus und ich hoffe, er lenkt von meinem Bauch“lein“ ab. Danke auch für das Handbuch zur Schnittanpassung im E-Book. Eine Bitte /Frage habe ich noch: ich nähe auch für meine Mutte (Gr. 48, kleiner Busen, schmale Taille aber ausladende Hüften und – hier die Problemzone für mich bei der Schnittanpassung – sehr dicke Oberarme! Gekaufte Shirts und Pullis passen ihr selten, weil Armausschnitt zu klein und Ärmel daher zu eng. Ich muss also Armkugel und Oberteil (auch Rückenteil?) ändern, aber wie?
    Wenn du Zeit zum Antworten findest, wäre das sehr hilfreich für mich.
    lieben Gruss Irene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.