Neuer Schnitt | Welche Stoffempfehlung für Shirt „Mahé“?

Stoffempfehlung Viskosejersey

So ein bisschen Asymmetrie und Drapierung bei einem Kleidungsstück lässt die Körperkonturen verschwimmen. Das Auge gleitet über die Körperpartie ohne genau „Maß nehmen“ zu können. Nicht umsonst ist der Side-Tuck so beliebt. Das ist der „Fachbegriff“ für den Look, bei dem man ein Shirt oder eine Bluse nur so halb in die Hose steckt. Das sieht einerseits lässig aus und andererseits lenkt diese Asymmetrie das Auge ab. Beim Hinsehen weiß man nicht genau, wie breit die Hüft- bzw. Taillenregion wirklich ist. Petra nannte das Shirt „Mahé“ im Probenähen schon liebevoll „Plätzchenverstecker“. Mir gelingt der „echte“ Side-Tuck-Look mit Bluse oder Shirt selten. Ein Shirt muss genau die richtige Weite, Länge und den richtigen Fall haben für diesen Look. Spätestens nach dem ersten Gang zur Toilette nimmt das Schicksal seinen Lauf. Entweder ich bin zu faul, mir das Oberteil wieder kunstvoll in den Hosenbund zu stecken oder ich habe keinen großen Spiegel zur Hand um den Sitz zu überprüfen. Beim Shirt „Mahé“ sitzt der Side-Tuck von alleine.

 

Stoffempfehlung Viskosejersey_Shirt_Mahé

 

Und wenn du jetzt denkst, dass der Knoten am Saum vielleicht ganz schön ist, aber die freien Schultern bestimmt nichts für dich sind, dann sage ich: „Halt. Stopp! Du kannst das Shirt auch mit normalen Ärmeln nähen.“

 

Stoffempfehlung Viskosejersey_Shirt_Mahé

 

Ich mag die Cutouts an der Schulter, weil ich so am Oberkörper mehr Haut zeigen kann ohne den Halsausschnitt vertiefen zu müssen. Meine anfängliche Sorge, ich könne dadurch mehr frieren, hat sich nicht bestätigt.

Das Shirt lässt sich sehr gut solo tragen, macht aber auch als Kombiteil eine gute Figur.

Stoffempfehlung Viskosejersey_Shirt_Mahé

Stoffempfehlung Viskosejersey_Shirt_Mahé

Stoffempfehlung Viskosejersey_Shirt_Mahé

Stoffempfehlung Viskosejersey

Ein Schnitt wird für eine bestimmte Stoffqualität konstruiert. Man kann einfach nicht erwarten, dass ein Kleidungsstück bei verschiedenen Stoffqualitäten immer gleich sitzt. Der Schnitt „Mahé“ ist für Viskosejersey und ähnliche Jerseys mit schönem Fall wie z. B. Modaljersey gemacht.

Beim Probenähen haben wir sowohl Baumwoll- als auch Viskosejersey getestet. Es gibt auch hochwertige Baumwolljerseys mit schönem Fall, aber bei meinem weißen Shirt ist das nicht der Fall. Da ärgere ich mich, dass ich diesen reinen Baumwolljersey verwendet habe, weil die Falten einfach starrer sind.

Viskosejersey ist übrigens nicht gleich Viskosejersey. Es gibt den Viskosejersey, den viele fürchten, den der sich an jedes Röllchen schmiegt und hervortreten lässt. Es gibt aber auch dickere mit einem tollen Fall und samtiger Oberfläche wie z. B. den Vintagejersey, den ich für mein Kielo Wrap Dress letzten Sommer verwendet habe. Vergleiche beim nächsten Besuch im Stoffladen mal verschiedene Qualitäten. Ich hatte auch schon Jerseys in der Hand, bei denen ich nicht glauben wollte,  dass sie aus Baumwolle sind, weil sie sich verhalten haben wie Viskose. Und umgekehrt.

Was ich damit sagen möchte: nicht gleich wegrennen, nur weil die Stoffempfehlung für ein Kleidungsstück Viskosejersey ist, sondern einfach mal genauer hinschauen.

Der Stoff für das grau-silberne Shirt mit den Cutouts ist zum Beispiel aus einer Mischfaser gestrickt. Die genaue Zusammensetzung konnte ich nicht ermitteln, aber so schnell wie das Shirt trocknet muss auf jeden Fall ein größerer Anteil Polyester enthalten sein. Der Stoff fasst sich trotz der feinen Silberfäden total schön an und lädt sich auch nicht statisch auf. Daraus habe ich gelernt, dass auch Polyester nicht immer gleich Polyester ist. Wenn ich die Wahl habe, nehme ich lieber die Naturfaser, aber in diesem Fall habe ich den Kauf nicht bereut. Das Shirt war im letzten Sommer mein liebstes.

Video | Stoffempfehlung Viskosejersey

In diesem kurzen Video zeige ich dir, wie unterschiedlich Jerseys aus Viskose und Baumwolle fallen.

Jana, meine Probenäherin hier vor Ort hat den Slub-Viskosejersey von Pepelinchen verwendet. Der Stoff eignet sich hervorragend für ein „Mahé“.

Eine große Auswahl an Viskosejerseys in verschiedenen Farben, Mustern und Qualitäten findest du bei stoffe.de (Affiliate Link).

Stoffempfehlung Viskosejersey_Shirt_Mahé

Der Schnitt ist nichts für dich? Oder doch?

Wenn du jetzt grundsätzlich sagst: „Bei dem Schnitt bin ich raus. Der ist nichts für mich.“, dann überspringe am besten meinen morgigen Blogpost, denn in dem werde ich gestreifte und gemusterte Designbeispiele aus dem Probenähen vorstellen.

Von Anfang an habe ich mich schon gefragt, wie die Drapierung am Saum wohl mit Streifen aussehen mag, war aber nicht so mutig es gleich auszuprobieren. Wie gut, dass drei der Probenäherinnen sich gleich an die Streifen gewagt haben. Als ich die Fotos gesehen habe, musste ich mir auch gleich Streifen besorgen!

Übrigens: der Schnitt ist für eine Körpergröße von 1,68 m ausgelegt, hat aber wie immer Änderungslinien zum Verlängern und Verkürzen.

Wenn du weitere „Mahés“ sehen möchtest, dann freu dich auf die Designbeispiele morgen hier im Blog!

Bis dahin.

Liebe Grüße,

Elke

Immer informiert.

Erhalte per E-Mail immer die neuesten Blogposts, Nähtipps, Infos rund um Stilfindung und mehr. Meist wöchentlich donnerstags erhältst du eine Mail von mir.

Du erhältst keinen Spam und kannst dich jederzeit vom Newsletter abmelden. Unsere Datenschutzerklärung unter https://ellepuls.com/impressum-datenschutz/ Powered by ConvertKit

32 thoughts on “Neuer Schnitt | Welche Stoffempfehlung für Shirt „Mahé“?

  1. Hallo Elke,
    das ist ein toller Schnitt!!! Wann kann man den käuflich erwerben? Ich kann es kaum erwarten loszulegen!!!
    Viele liebe Grüße
    Conny

    1. Hallo Conny,
      den Schnitt gibt es über den Newsletter ab Freitagabend und ab 19.2., also Montag für alle im Shop. Ich freue mich gerade total über deine Vorfreude. Liebe Grüße, Elke

  2. Ich bin mir noch nicht so sicher wie ich die Cut-Outs finden soll… Mahe hat was, ich bin auf die Designbeispiele gespannt und Streifen gehen eigentlich immer… Super Video und ich mag die Stoffempfehlung zum Schnitt.

  3. Generell mag ich das Shirt schon, vor allem die Langarmvariante (cutouts ist nicht so mein Ding), die man bestimmt auch kurzärmelig nähen kann. Ich finde die Saumlösung interessant, gerade weil ich auch mit dieser Shirt vorn rein Methode nicht glücklich bin. Der Schnitt hat etwas, Elle Puls eben, er ist dir absolut gelungen.
    renate

  4. Hi Elle,
    also ich bin absolut begeistert von Deinem neuen Shirt. Auch finde ich die Stofferklärung von Dir super gemacht und total hilfreich. Es gibt wenige Shirts wo ich von Anfang an sage, der Schnitt wäre was für mich. Bei Mahe sage ich das aus voller Überzeugung, denn es kaschiert so ein bischen weg, es hat einen lockeren, legeren und doch eleganten Sitz…….also das finde ich.
    Ganz liebe Grüße
    Karin

  5. Wo kann ich denn Schnitt kaufen? Finde nirgends hier einen Link.
    Nur, dass wir ihn bis vor der Veröffentlichung günstiger bekommen; )

    1. Hallo Giusy,
      der Link kommt am Freitag abends über den Newsletter und ab Montag dann offiziell im Shop. Gut, dass du das schreibst. Ich werde es noch deutlicher im Blogpost ergänzen.

  6. Hallo Elke,
    ich denke das SM ist klasse, aber ich ziehe dann lieber
    die Langarm Variante vor oder würde es wenn möglich auch mit kurzem Arm
    toll finden. Ich bin auf Freitag ganz gespannt.

    LG Angelika

  7. Hi Elke,
    bin auch interessiert. Mich würde interessieren, für welche Körperlänge Du den Schnitt erstellt hast. Ist es auch wier etwas für Extra Lange?
    Grüße
    Friederike

  8. Hallo Elke, es ist ein tolles Shirt. Ich finden es mit Cut und ohne sehr schön, außerdem mag ich Viskose sehr, es ist ein schöner fließender Stoff.
    Danke für deine tollen Ideen.
    Lg Ilona

  9. Huhu…

    das wäre vielleicht auch was für mich? Mit geschlossenen Schultern finde ich es richtig schick bzw sogar als Hemdchen/ Hängerchen…☺☺

  10. Da Shirt ist sehr, sehr toll geworden! Ich würde gerne beide Varianten ausprobieren, die mit den Cutouts für den privaten Bereich im Sommer und die mit Ärmeln für den Job, unter einem Blazer zum Beispiel. Viskosejersey finde ich schon lange sehr toll, Baumwolljersey kommt daneben oft etwas langweilig daher. Gerade als Slubjersey finde ich Viskose ganz wunderbar.

  11. Hallo Elke,
    der Schnitt hat was! Der Knoten am Saum gefällt mir sehr gut – die Cutouts sind nicht so meins. Mein größeres Problem ist, dass ich Viskose nicht vertrage. Meinst Du, die „oben-normal“-Version geht evtl. doch auch aus Baumwolljersey?
    Liebe Grüße, Margot

    1. Ja – erst denken, dann Schreiben. Kannst Du mir evtl. die Materialzusammensetzung bzw. das Gewicht von „Deinem“ blaukarierten Baumwolljersey sagen?

  12. Hallo Elke,
    WOW sag ich da nur!!! Ich finde dein Shirt sensationell und meine Tochter würde begeistert sein, wenn sie es sehen könnte 🙂
    Allerdings mir persönlich würden die Cut-Outs mit langen Ärmeln und Rollkragen gefallen.
    Ich bin sehr gespannt wie die gemusterten aussehen werden.

    Liebe Grüße
    Cayetana

  13. Liebe Elke, das Shirt gefällt mir gut! Vielleicht versuche ich mich sogar mal an den Cutouts. Das Shirt aus deiner Shirtbox passt mir wie angegossen. Schade, dass es Mahe nicht auch in Langgrößen gibt. Oder planst du wieder beide Längen herauszubringen? Fände ich ideal! LG Hella

  14. Liebe Elke,
    ich finde, dein Sahneteilchen klasse und möchte eigentlich gleich losnähen. Doch ich muss Geduld üben. Lach
    Habe hier noch „Probejersey“ liegen und würde das Shirt damit nähen. Zähle mich zu den Nähanfängern. Mir war es gar nicht bewusst, dass es unterschiedliche Jerseyarten gibt. Wieder was gelernt. Dachte, Jersey ist Jersey.
    Lieben Abendgruss
    Jeanette

  15. Ein vielversprechender Schnitt. Ich persönlich mag die offenen Schultern für mich nicht, aber freue mich umso mehr als ich gesehen habe, dass es auch die Variante mit normalem Ärmel gibt. Das ist meins. Ich freu mich auf den Schnitt.
    LG Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.